de-INFOS- HB9SOLAR - HB4FR

Nous voulons intéresser les jeunes pour les sciences, la technologie et la radio
Wir wollen die Jugend für die Wissenschaft, die Technik und den Amateurfunk interessieren
We want to interest young people in sciences, technology and radio
Logo HB4FR
HB4FR
"Clin d'Ailes"
Swiss Air Force Museum
HAM Radio Club
Payerne - Switzerland
Aller au contenu
Infos - HB9SOLAR

Special call "HB9SOLAR"

Unser Club verfügt über eine Amateurfunk-Konzession für das Spezialrufzeichen "HB9SOLAR".
Dieses Rufzeichen wird im Rahmen spezieller Ereignisse im Zusammenhang  mit Solartechnologiprojekten verwendet.

Alle QSO mit dem Rufzeichen HB9SPACE werden mit einer Sonder-QSL Karte bestätigt



QSL Karte HB9SOLAR ---> 2016

Heutzutage wird fieberhaft an verschiedenen visionären Solarprojekten gearbeitet. Zwei große Schweizer Projekte, das "SolarImpulse" -Flugzeug von Bertrand Piccard und der Solarkatamaran "Planet SolarTuranor" von Raphaël Domjan haben ihr Hauptziel, die Weltumsegelung, bereits erreicht. Raphaël Domjan arbeitet derzeit an seinem zweiten Projekt, der "SolarStratos" Mission

Jedesmal wenn Solarprojekte wie "Solartos Stratos" zu Testzwecken eingesetzt werden, oder um andere ehrgeizige Ziele zu erreichen, versuchen wir wir mit unserem speziellen Rufzeichen "HB9SOLAR" QRV sein.

Das Solarprojekt "SolarStratos"

Die Mission namens SolarStratos zielt darauf ab, der erste bemannte stratosphärische Solarflug der Geschichte zu werden. Sie wird dazu beitragen unser Wissen zu verbessern und Technologien für eine nachhaltige Welt zu entwickeln. SolarStratos steht für Pioniergeist, Traum und Innovation, um das Potenzial erneuerbarer Energien und Energieeffizienz zu demonstrieren.

Der Zweck der SolarStratos-Mission besteht darin, jedem von uns die Möglichkeit zu geben, sich dem Weltraum zu nähern, die Sterne am helllichten Tag zu sehen, die Krümmung der Erde zu beobachten, und dies mit einem Flugzeug, dass ausschließlich mit Solarenergie und Wasserstoff betrieben wird. Dieses ehrgeizige Projekt soll einerseits unser Know-how demonstrieren und andererseits einen möglichen Einsatz von Solarflugzeugen auf den Markt bringen. Die Glücklichen mit der Möglichkeit einen solchen Flug zu realisieren, werden auch Botschater für erneuerbare Energien. Die ersten kommerziellen Flüge sind für 2020 geplant.













Das Solarprojekt "SolarImpulse"

Nach seiner Weltumrundung im Ballon “Breitling Orbiter 3” arbeitete der  Schweizer Bertrand Piccard an einem neuen revolutionären Abenteuer. Es  ging um die Weltumrundung in einem Flugzeug, das ausschliesslich mit  Solarenergie angetrieben wird.

Mit dem Prototypen SolarImpulse HB-SIA wurden auf einem ersten Transkontinentalflug nach Marokko und zurück sowie mit dem Kontinentalflug von Kalifornien nach New York wichtige Erfahrungen  gesammelt, die in das definitive Flugzeug SolarImpulse HB-SIB einflossen. Ab Mai 2014 fanden die ersten Flugversuche mit diesem  Flugzeug statt.






Bertrand Piccard und André Borschberg starteten im März 2015 zur  Weltumrundung mit Solar Impulse 2 in Abu Dhabi, in den Vereinigten  Arabischen Emiraten. Im Juni 2015 durchquerte das Flugzeug Asien und  beendete den grössten Teil seiner Reise von Japan nach Hawaii. Solar  Impulse 2 setzte die Umrundung im April 2016 fort, über den Pazifik nach Kalifornien und weiter quer durch die Vereinigten Staaten nach New  York, wo das Flugzeug im Juni 2016 landete. Noch im selben Monat  startete Solar Impulse 2 zur Atlantiküberquerung nach Spanien und von dort zurück nach Abu Dhabi, wo das Flugzeug am 26. Juli 2016 landete. Die gesamte Reise von ca. 42.000 Kilometern dauerte mehr als 16 Monate kam nur mit Sonnenenergie aus.

HB4FR war bei allen Flugaktivitäten der SolarImpulse 1 und 2, insbesondere auch während der Weltumrundung, immer auf unseren Bändern präsent.


Das Solarprojekt "Tûranor PlanetSolar"

Die Idee, mit reiner Naturkraft auf dem Seeweg die Welt zu umrunden, ist  schon recht alt. Bereits in den Jahren 1519 bis 1522 segelte Magellan mit der Kraft des Windes um die Welt. Die Idee von Planet Solar ist  dementsprechend nicht neu, aber anstelle des Windes setzt das Projekt  auf die Energie der Sonne!

Die Vision für die “Planet Solar” stammt von Raphaël Domjan, einem  Bergführer und Rettungsspezialisten aus dem schweizerischen Neuchâtel.  Er plant, mit dem Franzosen Gérard d'Aboville als Steuermann und  Co-Skipper im Jahr 2011 mit dem Riesenkatamaran rund um die Welt zu  fahren.






Der Solar-Katamaran “Tûran PlanetSolar” ist auf der Oberfläche mit knapp 500m2 Solarmodulen bedeckt, welche die Energie für den Antrieb liefern. Das Schiff hat eine Länge von 30 Metern und eine Breite von 16 Metern. Das Schiff soll eine durchschnittliche Geschwindigkeit von 8 Knoten (knapp 15km/h) erreichen.

Mit dem Ziel, die emissionsfreie Solarenergie in den Blickpunkt der Weltöffentlichkeit zu rücken, brach dieTûranor PlanetSolar  am 27. September 2010 von Monaco aus zur ersten Weltumrundung eines solargetriebenen Schiffes auf. Der Streckenverlauf wurde insgesamt in ständiger Nähe des Äquators gewählt, weil dort die Sonneneinstrahlung am  intensivsten ist.

Am 4. Mai 2012 lief der Katamaran nach 60.000 Kilometern Fahrt wieder in  Monaco ein. Das Boot benötigte 584 Tage, 23 Stunden und 31 Minuten für  die Weltumrundung und erzielte 2 Weltrekorde.


HAM Radio :
Amateur Radio is „Communications Superpower".
The Radio Amateurs are the eyes and the ears of the
world in time when all other information channels are silent.

(Kristalina Georgieva, EU-Commissioner)
© 2011 / 2018 by HB4FR
Logo HB4FR we provide Space for Kids
Retourner au contenu