de-Aktivitäten-WSW - Weiterführende Infos zur WSW - HB4FR

Nous voulons intéresser les jeunes pour les sciences, la technologie et la radio
Wir wollen die Jugend für die Wissenschaft, die Technik und den Amateurfunk interessieren
We want to interest young people in sciences, technology and radio
Logo HB4FR
HB4FR
"Clin d'Ailes"
Swiss Air Force Museum
HAM Radio Club
Payerne - Switzerland
Aller au contenu
Aktivitäten - WSW - Weiterführende Infos zur WSW

Mit den Links zu den folgenden Seiten haben Sie die Möglichkeit, mehr über die "Weltwoche des Weltraums",WSW, zu erfahren.

Die World Space Week ist eine internationale Feier der Wissenschaft und Technologie und deren Beiträge zur Verbesserung der menschlichen Situation. Der erste künstliche Satellit der Erde, Sputnik I, wurde am 4. Oktober  1957 in seine Umlaufbahn geschossen, und am 10. Oktober 1967, also 10 Jahre nach dem Start von Sputnik I, wurde der Weltraumvertrag  abgeschlossen.


Seit der Erklärung durch die Vereinten Nationen im Jahre 1999 wurde die Weltraumwoche zum grössten öffentlichen Weltraumereigniss der Welt.

"The General Assembly declares 4 to 10 october World Space Week to celebrate each year at the international level the contributions of space science and technology to the betterment of the human condition"

UN General Assembly resolution, 6 December 1999

"Die Generalversammlung erklärt, dass die World Esapce Week vom 4. bis 10. Oktober jedes Jahr auf internationaler Ebene die Beiträge von Wissenschaft und Weltraumtechniken zur Verbesserung der menschlichen Situation feiern wird."

Resolution der Generalversammlung der Vereinten Nationen vom 6. Dezember 1999

Dieser Button bringt Sie auf die Seite der Weltraumwoche (WSW)




Der erste künstliche Satellit der Erde "Sputnik I" wurde am 4. Oktober 1957 in seine Umlaufbahn geschossen

Mit diesem Button erfahren sie mehr über Sputnik I




Sputnik I war beim USKA HAMFEST 2017 als Ehrengast anwesend.
400 Amaterufunker nahmen an diesem Fest Teil welches praktisch, auf einen Monat genau, 60 jahre nach dem Start von Sputnik I im Museum Clin d'AIles stattfand. Claude Nicollier, HB9CN, wurde bei dieser Gelegenheit auch seine Urkunde als Ehrenmitglied der Union Schweizerischer Kurzwelllen Amateur (USKA) überreicht.  

Der Weltraumvertrag – oder auch: Vertrag über die Grundsätze zur Regelung der Tätigkeiten von Staaten bei der Erforschung und Nutzung des Weltraums einschließlich des Mondes und anderer Himmelskörper, trat am 10. Oktober 1967 in Kraft.

Dieser Button bringt Sie auf die Seite des Weltraumvertrags:



HAM Radio :
Amateur Radio is „Communications Superpower".
The Radio Amateurs are the eyes and the ears of the
world in time when all other information channels are silent.

(Kristalina Georgieva, EU-Commissioner)
© 2011 / 2018 by HB4FR
Logo HB4FR we provide Space for Kids
Retourner au contenu