HB4FR "Clin d'Ailes" Swiss Air Force HAM-Radioclub

Français

Nous voulons intéresser les jeunes pour les sciences, la technologie et la radio

Deutsch

Wir wollen die Jugend für die Wissenschaft, die Technik und den Amateurfunk interessieren

English

We want to interest young people in sciences, technology and radio

NEWS

AGENDA-DIARY-SKEDS

Home Contacte - Kontakt - Contact Sitemap Impressum Disclaimer

Fuchsjagd

Was hat denn Amateurfunk mit Fuchsjagd zu tun ?

Geräte für die Fuchsjagd

HB4FR organisiert zusammen mit Funkamateuren aus den Kantonen Freiburg und Waadt sogenannte "Fuchsjagden" für Primarschul- und Gymnasialklassen.

Alle Schüler haben im Kanton Freiburg einmal jährlich einen Marsch zu absolvieren, der durch diese Fuchsjagd aufgelockert werden kann. Auch im Physikunterricht kann so eine "Fuchsjagd" willkommene Abwechslung bieten...

Dabei streifen die Schüler und Studenten nicht etwa mit Jagdbüchsen durch den Wald, sondern mit Funkgeräten. Was es damit für eine Bewandtnis hat, kann der Nichteingeweihte der nachstehenden Definition entnehmen.

Die Schüler und Studenten machen mit Begeisterung mit. Die Einen machen so nebenbei eine praktische Anwendungserfahrung im Zusammenhang mit dem Physikunterricht und alle Teilnehmer entdecken eine faszinierende Facette des Amateurfunks. Nicht zuletzt kommt auch die körperliche Betätigung nicht zu kurz!

[Hier ein Flyer um mehr darüber zu erfahren] [3'762 KB]

Fuchsjagd im Amateurfunk: Eine Definition

Eine Bake wird vorbereitet

Den Begriff "Fuchsjagd" gibt es nicht nur bei den Jägern, sondern eben auch auch im Amateurfunk.

Bei einer Amateurfunk-Fuchsjagd geht es darum, mit Hilfe der Funkpeilung einen oder mehrere versteckte Kleinsender zu suchen.

Diese Sender sind sogenannte Funkbaken oder Funkfeuer. Der Radioamateur nennt sie Fuchs. Die Sender sind mit einer Rundstrahlantenne ausgerüstet und werden in den Kurzwellen- und Ultrakurzwellen-Amateurfunkbändern betrieben.

Wer als Erster alle Sender gefunden hat, hat gewonnen.

In letzter Zeit setzt sich auch die Bezeichnung "Amateur Radio Direction Finding" (ARDF) immer mehr durch.

Fuchsjagd