HB4FR "Clin d'Ailes" Swiss Air Force HAM-Radioclub

Français

Nous voulons intéresser les jeunes pour les sciences, la technologie et la radio

Deutsch

Wir wollen die Jugend für die Wissenschaft, die Technik und den Amateurfunk interessieren

English

We want to interest young people in sciences, technology and radio

NEWS

AGENDA-DIARY-SKEDS

Home Contacte - Kontakt - Contact Sitemap Impressum Disclaimer

HB9SOLAR

Heutzutage wird fieberhaft an verschiedenen visionären Solarprojekten gearbeitet. Bertrand Piccards „Solar Impulse“ wie auch der Solar-Katamaran “Tûranor PlanetSolar“ – zwei grosse Solarprojekte – haben ihre die Weltumrundung bereits geschafft - HB4FR war mit dem Rufzeichen HB9SOLAR bei beiden Unternehmen während derer Aktivitäten jeweils auf den Bändern präsent.

Wenn sich mit Solarprojekten wieder etwas besonderes tut, werden wir mit unserem Sonder-Rufzeichen „HB9SOLAR“ QRV sein und in der Regel unsere Präsenz auf den Amateurbändern mit diesem Call über die wichtigsten Informationskanäle der Radioamateurwelt rechtzeitig ankündigen.

Alle QSO mit HB9SOLAR werden mit einer Sonder QSL Karte bestätigt [siehe hier].

Das Solarprojekt "SolarImpulse"

SolarImpulse

Nach seiner Weltumrundung im Ballon “Breitling Orbiter 3” arbeitete der Schweizer Bertrand Piccard an einem neuen revolutionären Abenteuer. Es ging um die Weltumrundung in einem Flugzeug, das ausschliesslich mit Solarenergie angetrieben wird.

Mit dem Prototypen SolarImpulse HB-SIA wurden auf einem ersten Transkontinentalflug nach Marokko und zurück sowie mit dem Kontinentalflug von Kalifornien nach New York wichtige Erfahrungen gesammelt, die in das definitive Flugzeug SolarImpulse HB-SIB einflossen. Ab Mai 2014 fanden die ersten Flugversuche mit diesem Flugzeug statt.

Bertrand Piccard und André Borschberg starteten im März 2015 zur Weltumrundung mit Solar Impulse 2 in Abu Dhabi, in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Im Juni 2015 durchquerte das Flugzeug Asien und beendete den grössten Teil seiner Reise von Japan nach Hawaii. Solar Impulse 2 setzte die Umrundung im April 2016 fort, über den Pazifik nach Kalifornien und weiter quer durch die Vereinigten Staaten nach New York, wo das Flugzeug im Juni 2016 landete. Noch im selben Monat startete Solar Impulse 2 zur Atlantiküberquerung nach Spanien und von dort zurück nach Abu Dhabi, wo das Flugzeug am 26. Juli 2016 landete. Die gesamte Reise von ca. 42.000 Kilometern dauerte mehr als 16 Monate kam nur mit Sonnenenergie aus.

HB4FR war bei allen Flugaktivitäten der SolarImpulse 1 und 2, insbesondere auch während der Weltumrundung, immer auf unseren Bändern präsent.

[mehr über Projekt SolarImpulse]

Das Solarprojekt "Planet Solar"

Tūranor Planet Solar

Die Idee, mit reiner Naturkraft auf dem Seeweg die Welt zu umrunden, ist schon recht alt. Bereits in den Jahren 1519 bis 1522 segelte Magellan mit der Kraft des Windes um die Welt. Die Idee von Planet Solar ist dementsprechend nicht neu, aber anstelle des Windes setzt das Projekt auf die Energie der Sonne!

Die Vision für die “Planet Solar” stammt von Raphaël Domjan, einem Bergführer und Rettungsspezialisten aus dem schweizerischen Neuchâtel. Er plant, mit dem Franzosen Gérard d'Aboville als Steuermann und Co-Skipper im Jahr 2011 mit dem Riesenkatamaran rund um die Welt zu fahren.

Der Solar-Katamaran “Tûran PlanetSolar” ist auf der Oberfläche mit knapp 500m2 Solarmodulen bedeckt, welche die Energie für den Antrieb liefern. Das Schiff hat eine Länge von 30 Metern und eine Breite von 16 Metern. Das Schiff soll eine durchschnittliche Geschwindigkeit von 8 Knoten (knapp 15km/h) erreichen.

Mit dem Ziel, die emissionsfreie Solarenergie in den Blickpunkt der Weltöffentlichkeit zu rücken, brach die Tûranor PlanetSolar am 27. September 2010 von Monaco aus zur ersten Weltumrundung eines solargetriebenen Schiffes auf. Der Streckenverlauf wurde insgesamt in ständiger Nähe des Äquators gewählt, weil dort die Sonneneinstrahlung am intensivsten ist.

Am 4. Mai 2012 lief der Katamaran nach 60.000 Kilometern Fahrt wieder in Monaco ein. Das Boot benötigte 584 Tage, 23 Stunden und 31 Minuten für die Weltumrundung und erzielte 2 Weltrekorde. [Erfahren Sie hier mehr über “Planet Solar”]